TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>

Heilpflanzen & Heilkräuter - Lexikon

Sonnenblume, Energie

   Heilpflanzen - Lexikon

  • Startseite
  • Heilpflanzen - Index
  • FAQ
  • Hilfe
  • Allgemeines
  •  

      Selber machen

  • Heilpflanzen - Rezepte
  • Kräuterspirale/Bauanleitung
  • Kräutergarten anlegen
  • Heilkräuter pflanzen
  • Kräutertees
  • Gewürzkräuter
  •   Heilpflanzen von A-Z

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

    H

    I

    J

    K

    L

    M

    N

    O

    P

    Q

    R

    S

    T

    U

    V

    W

    X

      Y

    Z

    Lexikon-Index >>

     

    Walnuss Walnussbaum

    Walnuss / Walnussbaum

    Familie: Walnußgewächse ( Juglandaceae )

    Beschreibung: Der  Walnußbaum ereicht eine Höhe von ca. 25m und hat eine braungraue glatte Rinde. Die langgestielten Blätter sind glattrandig und gefiedert. Die Nüsse sind braun und von einer grünen Schale umgeben.

    Bezeichnung: Die Walnuß lat. Juglans regia wird im Volksmund auch Welsche Nuß genannt.

    Verbreitung: Der Walnußbaum ist ursprünglich in Kleinasien und auf der östl. Balkanhalbinsel beheimatet.  Heute findet man ihn in ganz Mitteleuropa. Er gedeiht bis ca. 1200 m über NN.

    Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält Gerbstoffe, Flavonoide, ätherisches Öl, Juglon und Vitamin C.

    Medizinische Wirkung: Die Blätter des Walnußbaumes werden heute nicht mehr verwendet. Man benuzte die Blätter früher bei Magen-Darmerkrankungen und Durchfall. Äußerlich wurde die Pflanze bei Frostbeulen, Ekzemen, Akne und bei Sonnenbrand angewendet.

    Warnung: Das in der Pflanze enthaltene Juglon führt bei äußerlicher Anwendung zur Abhebung der Epidermis.

    Mental-aktiv.de
    Anzeige
     

    Rasendünger, Rasenpflege, Kräuterschnecke, Gartendekoration, Gartenteich

       Über uns

  • Impressum
  • Neuigkeiten
  • Sitemap
  • Wichtige Hinweise
  • Haftungsausschluß            
  • Anzeige