TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>

Heilpflanzen & Heilkräuter - Lexikon

Sonnenblume, Energie

   Heilpflanzen - Lexikon

  • Startseite
  • Heilpflanzen - Index
  • FAQ
  • Hilfe
  • Allgemeines
  •  

      Selber machen

  • Heilpflanzen - Rezepte
  • Kräuterspirale/Bauanleitung
  • Kräutergarten anlegen
  • Heilkräuter pflanzen
  • Kräutertees
  • Gewürzkräuter
  •   Heilpflanzen von A-Z

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

    H

    I

    J

    K

    L

    M

    N

    O

    P

    Q

    R

    S

    T

    U

    V

    W

    X

      Y

    Z

    Lexikon-Index >>

     

    Thymian

    Thymian

    Familie: Lippenblütengewächse ( Lamiaceae / Labiatae )

    Bezeichnung: Der hier abgebildete Sandthymian wird auch Feldkümmel, Kandelkraut, Gundel, Feldthymian und Quendel genannt.  Lat. Thymus serpyllum

    Beschreibung: Die mehrjährige, bis zu 15 cm hohe Pflanze besitzt schwach verholzte Äste mit runden oder vierkantigen Stengeln. Die grünen Blätter sind oval. Die Blütenstände bestehen aus rotvioletten Blüten die in Scheinquirlen angeordnet sind.

    Verbreitung: Der Sand-Thymian ist in Europa beheimatet und wächst auf trockenen Wiesen und Heiden.

    Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält ätherisches Öl, Flavonoide, Kaffeesäure, Gerbstoffe und Harz.

    Medizinische Wirkung: Der Sand - Thymian wirkt stark antibiotisch bei Bakterien und Pilzinfektionen. Er  wird bei Husten, Keuchhusten, Bronchitis, Erkältungen Atemwegsinfektionen und Halsschmerzen  verwendet. Wegen seiner Bitterstoffe findet er auch bei Magen - Darmerkrankungen Anwendung. Aber auch Faden und Spulwürmer wurden mit dieser Heilpflanze behandelt.

    Anmerkung: Die Pflanze sollte nur unter ärztlicher Aufsicht verwendet werden.

    Mental-aktiv.de
    Anzeige
     

    Rasendünger, Rasenpflege, Kräuterschnecke, Gartendekoration, Gartenteich

       Über uns

  • Impressum
  • Neuigkeiten
  • Sitemap
  • Wichtige Hinweise
  • Haftungsausschluß            
  • Anzeige