TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>

Heilpflanzen & Heilkräuter - Lexikon

Sonnenblume, Energie

   Heilpflanzen - Lexikon

  • Startseite
  • Heilpflanzen - Index
  • FAQ
  • Hilfe
  • Allgemeines
  •  

      Selber machen

  • Heilpflanzen - Rezepte
  • Kräuterspirale/Bauanleitung
  • Kräutergarten anlegen
  • Heilkräuter pflanzen
  • Kräutertees
  • Gewürzkräuter
  •   Heilpflanzen von A-Z

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

    H

    I

    J

    K

    L

    M

    N

    O

    P

    Q

    R

    S

    T

    U

    V

    W

    X

      Y

    Z

    Lexikon-Index >>

     

    Taubnessel

    Taubnessel

    Familie: Lippenblütengewächse ( Lamiaceae / Labiatae )

    Bezeichnung: Die weiße Taubnessel ( Lamium album ) wird auch Bienensaug, Essle, Nettel, Bienenhütel, Sugblom, Honigblom, Daunettel und Zahme Essle genannt.

    Beschreibung: Die mehrjährige, bis zu 60 cm hohe Pflanze besitzt einen vierkantigen, leicht behaarten Stengel. Die gegenständigen, gezähnten Blätter sind beidseitig behaart. Die Blütenstände bestehen aus 3-6 Scheinquirlen.

    Verbreitung: Die weiße Taubnessel ist in Europa, Nord- und Zentralasien heimisch. Sie gedeiht auf Ödland, an Wegrändern und auf Schuttflächen.

    Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält Saponine, Gerbstoffe, Flavone und Schleimstoffe.

    Medizinische Wirkung: Sie wirkt adstringierend und schleimhautschützend. Deshalb werden die Taubnessel- blüten bei Störungen des Verdauungstraktes, wie es z.B. bei Magen- Darmkatarrhen der Fall ist, verordnet. Des weiteren wird die Pflanze bei Menstruationsbeschwerden und als Tonikum für die Gebärmutter eingesetzt.

    Anmerkung: Es sind bei Verwendung der Blüten keine Nebenwirkungen bekannt.

    Mental-aktiv.de
    Anzeige
     

    Rasendünger, Rasenpflege, Kräuterschnecke, Gartendekoration, Gartenteich

       Über uns

  • Impressum
  • Neuigkeiten
  • Sitemap
  • Wichtige Hinweise
  • Haftungsausschluß            
  • Anzeige