TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>

Heilpflanzen & Heilkräuter - Lexikon

Sonnenblume, Energie

   Heilpflanzen - Lexikon

  • Startseite
  • Heilpflanzen - Index
  • FAQ
  • Hilfe
  • Allgemeines
  •  

      Selber machen

  • Heilpflanzen - Rezepte
  • Kräuterspirale/Bauanleitung
  • Kräutergarten anlegen
  • Heilkräuter pflanzen
  • Kräutertees
  • Gewürzkräuter
  •   Heilpflanzen von A-Z

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

    H

    I

    J

    K

    L

    M

    N

    O

    P

    Q

    R

    S

    T

    U

    V

    W

    X

      Y

    Z

    Lexikon-Index >>

     

    Scharbockskraut

    Familie: Hahnenfußgewächse (Ranunculus)

    Bezeichnung: Scharbockskraut, lateinische Bezeichnung Ranunculus ficaria L. wir auch Wiesenscharbockskraut genannt.

    Beschreibung: Das mehrjährige Scharbockskraut wird bis zu 20 cm hoch. Kleine Wurzelknollen überwintern im Boden. Die dunkelgrünen glänzenden Laubblätter besitzen Herzform. Der Stengel der Pflanze ist kahl. Die Blüten erstrahlen goldgelb.

    Verbreitung: Scharbockskraut ist in Europa und Asien heimisch. Es kommt in lichten Wäldern und auf Wiesen vor.

    Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält Saponine, Vitamin C, Gerbstoffe und Ranuncullin.

    Medizinische Wirkung: Scharbockskraut wird bei Hautproblemen, Warzen und Hämorrhoiden verwendet. Früher wurde es auch bei Vitamin C - Mangel eingesetzt. Man hat aber festgestellt, dass die Pflanze leicht giftig ist, so dass Scharbockskraut nicht mehr bei Vitamin C - Mangel angewendet werden sollte.

    Warnung: Die Pflanze ist nach neueren Erkenntnissen giftig und sollte deshalb nicht zur Selbsttherapie verwendet werden.

    Mental-aktiv.de
    Anzeige
     

    Rasendünger, Rasenpflege, Kräuterschnecke, Gartendekoration, Gartenteich

       Über uns

  • Impressum
  • Neuigkeiten
  • Sitemap
  • Wichtige Hinweise
  • Haftungsausschluß            
  • Anzeige