TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>

Heilpflanzen & Heilkräuter - Lexikon

Sonnenblume, Energie

   Heilpflanzen - Lexikon

  • Startseite
  • Heilpflanzen - Index
  • FAQ
  • Hilfe
  • Allgemeines
  •  

      Selber machen

  • Heilpflanzen - Rezepte
  • Kräuterspirale/Bauanleitung
  • Kräutergarten anlegen
  • Heilkräuter pflanzen
  • Kräutertees
  • Gewürzkräuter
  •   Heilpflanzen von A-Z

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

    H

    I

    J

    K

    L

    M

    N

    O

    P

    Q

    R

    S

    T

    U

    V

    W

    X

      Y

    Z

    Lexikon-Index >>

     

    Hauswurz

    Hauswurz

    Familie: Crassulaceae

    Bezeichnung: Die Hauswurz ( lat. Sempervivum tectorum ) wird im Volksmund auch Dachwurz bezeichnet, da man sie mancher Orts in feuchten Dachrinnen findet.

    Beschreibung: Die mehrjährige, bis zu 10 cm hohe Pflanze besitzt fleischige Blätter, die in einer Rosette angeordnet sind. Die Blütensprossen sind durch Gruppen von glockenförmigen rötlichen Blüten gekennzeichnet.

    Verbreitung: Die Hauswurz kommt in Mittel und Südeuropa vor. Sie wächst dort hauptsächlich in Gebirgen. Die Pflanze steht unter Naturschutz und darf nicht gesammelt werden!

    Inhaltsstoffe: Die Pflanze enthält Gerbstoffe, Schleimstoffe, Apfel- und Ameisensäure.

    Medizinische Wirkung: Die Blätter der Hauswurz, die eine kühlende und adstringierende Wirkung besitzen, werden äußerlich bei vielen Hauterkrankungen verwendet. So werden Wunden, Verbrennungen, Furunkeln und Hühneraugen mit der Hauswurz behandelt. Früher hat man bei Zahnschmerzen die Blätter der Hauswurz gekaut.

    Warnung: Darf nicht innerlich verwendet werden, da höhere Dosen zu Erbrechen führen.

    Mental-aktiv.de
    Anzeige
     

    Rasendünger, Rasenpflege, Kräuterschnecke, Gartendekoration, Gartenteich

       Über uns

  • Impressum
  • Neuigkeiten
  • Sitemap
  • Wichtige Hinweise
  • Haftungsausschluß            
  • Anzeige