TOPMARGIN=0 LEFTMARGIN=0 MARGINWIDTH=0 MARGINHEIGHT=0>

Heilpflanzen & Heilkräuter - Lexikon

Sonnenblume, Energie

   Heilpflanzen - Lexikon

  • Startseite
  • Heilpflanzen - Index
  • FAQ
  • Hilfe
  • Allgemeines
  •  

      Selber machen

  • Heilpflanzen - Rezepte
  • Kräuterspirale/Bauanleitung
  • Kräutergarten anlegen
  • Heilkräuter pflanzen
  • Kräutertees
  • Gewürzkräuter
  •   Heilpflanzen von A-Z

    A

    B

    C

    D

    E

    F

    G

    H

    I

    J

    K

    L

    M

    N

    O

    P

    Q

    R

    S

    T

    U

    V

    W

    X

      Y

    Z

    Lexikon-Index >>

     

    Breitwegerich

    Breitwegerich

    Familie: Wegerichgewächse (Plantaginaceae)

    Bezeichnung: Breit bzw. großer Wegerich (lat. Plantago major) wird auch Wegebreit, Wegeblatt, Wegtritt, Wegetrene, Rippenblatt, Saurüssel, Mausöhrle und Ackerkraut genannt.

    Beschreibung: Breitwegerich ist eine meist mehrjährige ca. 25 cm hohe Pflanze mit einer Grundrosette und parallel- nervigen Blättern. An den Ähren sind die grünlichen Blüten angeordnet. ( Abbildung: Mittlerer Wegerich ! )

    Verbreitung: Breitwegerich  ist in Europa,  Asien und Nordafrika heimisch. Er wächst an Wegen und Viehweiden.

    Inhaltsstoffe: Aucubin, Gerbstoffe, ätherische Öle, Flavonoide, Pflanzensäuren und Schleimstoffe.

    Medizinische Wirkung: Breitwegerich wurde zur Heilung von Wunden gebraucht. Der Saft der Blätter hat entzündungshemmende und reinigende Wirkung. Er wird bei Magenschleimhautentzündung, Magen-Darm-Geschwüren, Durchfall, Reizdarm, Blutungen der Harnwege und Atemwegskatarrh in der Naturheilkunde eingesetzt.

    Anmerkung: Es sind keine Nebenwirkungen bekannt.

    Mental-aktiv.de
    Anzeige
     

    Rasendünger, Rasenpflege, Kräuterschnecke, Gartendekoration, Gartenteich

       Über uns

  • Impressum
  • Neuigkeiten
  • Sitemap
  • Wichtige Hinweise
  • Haftungsausschluß            
  • Anzeige